Heilpraxis für Osteopathie Kirstin Ziller

Patient*inneninformation zur COVID-19-Situation

... our object should be to find and support health, not to fight disease.

Dr. Andrew Taylor Still, 1902

Ganz im Sinne des Eingangszitats von Dr. Andrew Taylor Still, dem Begründer der Osteopathie, ist es für mich vorrangig, meine Patienten in ihrer Gesundheit zu unterstützen. In Zeiten, wie diesen, sehe ich es als besonders wichtig an, die Möglichkeiten der Osteopathie für Sie zur Verfügung zu stellen.

Daher bleiben meine beiden Praxis-Standorte in Aachen und Berlin geöffnet. 

Selbstverständlich halte ich alle für Heilpraktiker gesetzlich vorgeschriebenen Hygienestandards ein, um Sie und mich vor der Übertragung von Keimen zu schützen. Im Rahmen der aktuellen Erlasslage  sind meine Patient*innen und ich verpflichtet, während der Behandlung einen Mundschutz zu tragen.

Aufgrund meiner Termintaktung an beiden Standorten ist es mir möglich, den direkten Kontakt zwischen meinen Patient*innen zu verhindern. Dafür ist es notwendig, meine Behandlungszeit von 60 Minuten strikt einzuhalten. Die bis zum nächsten Termin verbleibende Zeit verhindert zum einen den Kontakt zu anderen Patient*innen und ermöglicht mir ferner, die notwendigen hygienischen Maßnahmen durchzuführen. Im Zusammenhang damit ist es leider erforderlich, dass Sie zu Ihrem Termin nicht früher als zum vereinbarten Zeitpunkt eintreffen, damit keine Wartezeit in den Praxisräumen entsteht. 

Bei Auftreten von Symptomen und Umständen, die mit dem COVID-19 in Zusammenhang gebracht werden können, bitte ich Sie, mit mir Kontakt aufzunehmen, um Ihre persönliche Situation zu besprechen. Sollte sich an meiner Situation etwas ändern, werde ich Sie unverzüglich informieren.

Für meine Patient*innen aus den angrenzenden Ländern Belgien und Niederlande besteht auf Anfrage die Möglichkeit, im Vorfeld eine separate Bescheinigung über den gebuchten Termin zu erhalten. Diese enthält auch einen QR-Code, anhand dessen Grenzbeamte bzw. Ordnungskräfte auf unserer Website eine Bestätigung einsehen können.

Bleiben wir weiterhin mit unserer Energie im positiven Feld und nutzen die gewonnene Zeit für alles Schöne.

Ihre Kirstin Ziller